Spot on:

Leaky Gut-Syndrom -

wenn der Darm Leck schlägt

Der Begriff "leaky gut" kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie löchriger oder durchlässiger Darm. Durch eine Schädigung der Schleimhaut ist die Schutzbarriere der Darmwand gestört und ist so für Stoffe passierbar, die sonst nicht durch die Darmwand ins Blut gelangen würden. Die Folgen dieser Barrierestörung sind Entzündungsreaktionen (“Silent Inflammation”).

So können

  • unklare Darmbeschwerden
  • Erkrankungen des allergischen Formenkreises wie z. B. Asthma, Neurodermitis, Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Erkrankungen des rheumatoiden Formenkreises
  • Autoimmunerkrankungen wie z. B. Zöliakie, Hashimoto

Hinweise auf ein Leaky Gut-Syndrom sein.

Inhalte des Seminars:

  • Diagnose eines Leaky Gut-Syndroms – Stuhl und / oder Blut?

  • Therapiekonzepte

  • Ernährungsempfehlungen

  • Praxisfälle

Dieses Hybrid-Seminar (in Präsenz und online angeboten) richtet sich an Therapeuten*innen sowie angehende Therapeuten*innen.
Basiswissen zum Thema Verdauung sowie zum Thema Darmsanierung / Symbioselenkung wird vorausgesetzt.

Dieses Seminar findet mit freundlicher Unterstützung der Firma Repha® statt.

Kursleitung:
HP Stefanie Möller-Peske

Termine und Zeiten:
Freitag, 28. April 2023, 17:00 – 21:00 Uhr

Kosten inkl. Skript:
70,- Euro für Heilpraktiker*innen
56,- Euro für Hp-Anwärter*innen

Ort:
Arcana-Heilpraktikerschule, Kiebitzhof 9, 22089 Hamburg-Eilbek und online (Zugangsdaten werden am Tag der Veranstaltung zugesendet)

 Anmeldeschluss: 21.04.2023

Folge uns auf