Der Königsweg

Homöopathie

Homöopathie-Ausbildung zur Praxisreife an der Arcana-Heilpraktikerschule

24 Tage in der Vollzeit-Ausbildung
112 Unterrichtsstunden á 45 Minuten

Die klassiche Homöopathie ist fester Bestandteil naturheilkundlicher Therapien. Im Rahmen der Arcana Vollzeitausbildung wird Homöopathie bei uns bis zur Praxisreife unterrichtet.

Für Teilzeitler, Externe und Interessierte bieten wir regelmäßig Seminare an.

Inhalte der Homöopathie-Ausbildung

  • Einführung in Entstehung und Weiterentwicklung der klassischen Homöopathie
  • Materia Medica
  • Mittelbilder der großen Heilmittel-Klassiker
  • Miasmenlehre
  • Anamnese und Repertorisation zur Mittelfindung
  • Verschreibung / Potenzwahl / Möglichkeiten der Einnahme und Wiederholung eines Mittels
  • Umgang mit Erstreaktionen

Hintergrund und Entstehung

Die Grundlagen der Homöopathie wurden von dem deutschen Arzt Samuel Hahnemann (1755-1843) entwickelt. Die drei tragenden Säulen sind das Ähnlichkeitsprinzip (Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt), die Potenzierung der Wirkstoffe und die Arzneiprüfung an gesunden Probanden.

Hahnemann hat bei seinen Forschungen festgestellt, dass die damals gegen Malaria übliche Chinarinde, bei ihm selber, als gesundem Menschen ähnliche Symptome hervorgerufen hat, wie eine richtige Malaria. Ein typisches Beispiel aus der Homöopathie: die hochgifte Belladonna (Tollkirsche) verursacht bei Gesunden plötzlich hohes Fieber, kalte Hände, trockenen Mund, rotes Gesicht – wie bei einer Erkältung. Eine hochverdünnte, ungiftige Belladonna Arznei kann genau diese ähnlichen Beschwerden heilen.

Die drei Säulen der Homöopathie

Aus dem Beispiel wird deutlich, dass es in der Homöopathie nicht das eine Mittel gegen Neurodermitis gibt. Homöopathie ist die wohl individuellste Therapie, da sich eine gleiche Krankheit, z.B. Erkältung, bei verschiedenen Menschen, völlig unterschiedlich äußern kann und somit auch mit völlig unterschiedlichen Wirkstoffen behandelt wird.

Die Potenzierung, so nennt man die Verdünnung, Verschüttelung und teilweise Verreibung von Arzneistoffen, wird auch heute noch nach exakt festgelegten Regeln durchgeführt. Potenzen die mit dem Buchstaben D beginnen sind im Verhältnis 1:9 verdünnt. Potenzen mit dem Buchstaben C hingegen im Verhältnis 1:99.

Die dritte Säule der Homöopathie ist die Arzneimittelprüfung am gesunden Probanden. Durch die bei Gesunden auftretenden Symptome während einer Prüfung, werden Rückschlüsse auf die Wirkungsweise dieses Arzneistoffes gezogen.

 

Ihre Homöopathie-Ausbildung an der Arcana

Für eine erfolgreiche homöopathische Behandlung ist eine gute Ausbildung ebenso Voraussetzung wie eine sehr ausführliche Anamnese. Dieses Erstgespräch kann bei einem klassischen Homöopathen gerne 2 Stunden dauern und beinhaltet alle Fragen des Lebens. Es werden Ursachen und Modalitäten beleuchtet und auch die Lebenssituation des Patienten genau erfragt.
Unsere erfahrene Dozentin gibt Ihnen das passende Wissen und ihren Erfahrungsschatz mit auf den Weg, so dass Sie nach der abgeschlossenen Vollzeit-Ausbildung ohne weitere homöopathische Zusatzausbildungen in Ihrer Praxis klassisch homöopathisch arbeiten können und Ihren Patienten eine wirklich ganzheitliche Behandlung - für Körper und Seele - anbieten können.

Arcana - wir bilden seit 25 Jahren erfolgreich aus

Folge uns auf